De Gruyter Open Access

De Gruyter

DeGruyter und die Kooperation E-Medien Österreich (KEMÖ) haben für die Jahre 2022 bis 2024 eine neue Vereinbarung geschlossen. Diese bietet den AutorInnen der teilnehmenden Einrichtungen neben dem lesenden Zugriff auf DeGruyter-Zeitschriften auch die Möglichkeit in diesen ohne zusätzliche Gebühren Open Access zu publizieren.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem/Ihrer BibliothekarIn bzw. der Open-Access-Stelle in Ihrer Einrichtung. Alle aktuell am Abkommen teilnehmenden Institutionen sind untenstehend aufgeführt.

Laufzeit: 01.01.2022–31.12.2024
Im letzten Jahr der Vertragslaufzeit werden in der Regel Erneuerungs- bzw. Verlängerungsverhandlungen durch die Geschäftsstelle durchgeführt.

Information in English can be found here.

Welche Zeitschriften umfasst die Vereinbarung?

Eine Liste der „eligible journals“ finden Sie hier hier (.XLSX) / (.PDF).

Teilnehmende Institutionen

(in alphabetischer Reihenfolge)

Medizinische Universität Innsbruck | Open-Access-Info
Technische Universität Wien | Open-Access-Info
Universität Graz | Open-Access-Info
Universität Innsbruck | Open-Access-Info
Universität Klagenfurt | Open-Access-Info
Universität Linz | Open-Access-Info
Universität Salzburg | Open-Access-Info
Universität Wien | Open-Access-Info

Hinweis:  Nach Möglichkeit wird in obenstehenden Links zur institutionellen Open-Access-Informationsseite verwiesen. Ist diese nicht vorhanden, führt der Link auf die Bibliotheksseite der teilnehmenden Einrichtung.

Eine Liste der teilnehmenden Institutionen steht hier (XLSX) zum Download bereit.

OA Workflow Factsheet

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Benutzern zu Verfügung.
Zum Login